Saisonende im Kleingarten – Wasserleitung

Schon bald werden die Temperaturen wieder unter Null sinken. Aus diesem Grund sollten Wasserleitungen wieder frostfest gemacht werden. Eine zugefrorene Wasserleitung wird zunächst häufig gar nicht bemerkt. Das böse Erwachen kommt meistens erst, wenn die Wasserleitung wieder auftaut und durch die vom Frost beschädigte Leitung Wasser ausrinnt. Dann kann es teuer werden. Denn zu den Reparaturkosten kommt ein durch den Wasseraustritt stark erhöhter Wasserverbrauch hinzu. Damit es gar nicht erst so weit kommt, bitte die Wasserleitungen bei Häusern welche im Winter nicht genutzt werden entleeren. Erst das Absperrventil (nach der Wasseruhr) im Schacht abdrehen, die Wasserleitung entleeren und alles nochmals kontrollieren. Wasserhähne geöffnet lassen, um ein Anfrieren der Dichtungen zu verhindern.

Trotz aller Vorsicht kann man einen Frostschaden nicht ausschließen. In diesem Fall kann Hilfe beim Installateur angefordert werden. Die Firma Kratschmann hat sich bereit erklärt, unsere Kleingartenanlage im Schadensfall zu günstigen Konditionen zu betreuen. Der Absperrplan mit die für die Parzellen Zuständigen Absperrschieber, befinden sich beim Schaukasten vorm Vereinshaus. Dieser Absperrplan ist für den Monteur, deshalb die Pläne immer im Kasten belassen. Der Schieberschlüssel befindet sich ebenfalls beim Schaukasten.
*Im Schadensfall bitte auch die Vereinsleitung unter 01/802 99 77 verständigen. Mitglieder, die das „Patent“ von Herrn Bauer im Schacht installiert haben, können sich auch weiterhin an diesen wenden.

Kontaktdaten zur Firma Installateur Profi Kratschmann G.m.b.H. Ketztergasse 208A; 1230 Wien; Telefon: 01/ 231 03 32;  Mailadresse: info@installateur-profi.at ; Web: http://www.installateur-profi.at
Die Vereinsleitung hofft, dass Ihnen durch diese Maßnahme schnelle Hilfe im Schadensfall zuteil wird.

image_pdf

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*